10 | 12 | 2019

venezuela escudoDie Regierung Venezuelas hat mit einem offiziellen Kommuniqué auf die gewaltsamen Zusammenstöße der vergangenen Tage in Katalonien reagiert. Außenminister Jorge Arreaza verbreitete in der Nacht zum Sonnabend ein Statement, das vom Wortlaut her an frühere Erklärungen der spanischen Regierung über die Lage in Venezuela erinnert. Wir dokumentieren das Dokument nachstehend in eigener Übersetzung:

Die Regierung der Bolivarischen Republik Venezuela drückt ihre Sorge über die Zunahme der Gewalt in der Autonomen Gemeinschaft Katalonien aus, die nach Massendemonstrationen für die Freiheit der katalanischen politischen Gefangenen zu beobachten war.

Wir rufen die spanischen Behörden auf, keine Aktionen durchzuführen, die zu einer Eskalation der Spannungen führen und in verhältnismäßiger Weise auf eventuelle Gewaltausbrüche zu reagieren, wobei zu jeder Zeit das Recht auf friedliche Demonstrationen zu gewährleisten und der exzessive Einsatz der Polizeigewalt zu vermeiden ist, damit die Grundrechte der Bürger um jeden Preis gewahrt werden.

Die Bolivarische Regierung ruft alle Seiten auf, einen nationalen Dialogprozess aufzunehmen, der die zunehmenden Differenzen löst, die von den friedlichen Demonstranten und dem spanischen Staat ausgedrückt werden.

Caracas, 18. Oktober 2019

Quelle: Informationsministerium Venezuelas / RedGlobe

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.