19 | 12 | 2018

Bis Oktober 2018 waren im Land etwas mehr als 379 Millionen Peso für den Wohnungsbau gewährter Subventionen nicht umgesetzt worden. Wie können wir uns in Anbetracht der finanziellen Spannungen, denen die kubanische Wirtschaft ausgesetzt ist, und der Bemühungen, ein Programm dieser Art mit einem ausgeprägten sozialen und humanistischen Charakter aufrechtzuerhalten, solche Verstöße leisten? Welche Maßnahmen müssen zur Lösung dieser Probleme ergriffen werden?

Das Wachstum des BIP 2018 beruht hauptsächlich auf der Dynamik von Sektoren wie Transport, Kommunikation, verarbeitender Industrie, Handel sowie Gesundheit, Kultur und Sport wie aus dem Bericht hervorgeht, der den Abgeordneten des Wirtschaftsausschusses bekanntgegeben wurde, die außerdem über die Einschätzungen bei der Durchführung dies diesjährigen Haushalts und den Entwurf für 2019 informiert wurden.

Ende 2018 wird die kubanische Wirtschaft ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von etwas mehr als 1% aufweisen. „Aber dieses Wachstum, das zwar gering ist und sich nach wie vor nicht auf die Bevölkerung auswirkt, wie wir es benötigen würden, verdient Anerkennung aufgrund der Bedingungen, unter denen es erreicht wurde, ohne Leistungsbilanzdefizit, ausgehend von den insbesondere in der zweiten Jahreshälfte getroffenen Maßnahmen.“

comunistaGemeinsame Solidaritätserklärung kommunistischer und Arbeiterparteien des 20. Internationalen Treffens, Athen, 23.-25. November 2018; vorgelegt von der Kommunistischen Partei der Türkei; deutsche Übersetzung: Partei der Arbeit Österreichs

An seinem zweiten Todestag – dem 25. November – gedenken wir des Genossen Fidel Castro, eines heroischen Revolutionärs, eines patriotischen Anführers seines Volkes und eines hingebungsvollen Kommunisten. Auch heute ist Fidel unter uns, in unserem Gedächtnis, in unseren Gedanken und in unseren Kämpfen. Wie die kubanische Jugend zu sagen pflegt: Fidel wird für immer leben!

Vor den jüngsten und wiederholten Provokationen und Anschuldigungen aus den Reihen des State Departments und anderer der Regierung Trump zeigt Kuba der Welt seine Würde, seine menschliche Solidarität, seinen Widerstand und die Entschlossenheit, weiter nach vorn zu gehen. So werden wir das 60. Jubiläum des Sieges der Revolution begehen.

Es war fast Mitternacht, als der Präsident der Bolivarischen Republik Venezuela Nicolás Maduro Moros am Donnerstag auf dem Internationalen Flughafen José Martí eintraf. 20 Jahre nach der ersten Umarmung zwischen Fidel Castro und Hugo Chávez zeigte er sich bewegt, am XVI. Gipfel der Staats- und Regierungschefs der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerika – Handelsvertrag der Völker (ALBA-TCP) teilzunehmen.

Es war Januar 1959. Nur 22 Tage waren seit dem revolutionären Sieg vergangen, als Fidel Castro auf seiner ersten Auslandsreise nach Caracas kam. Von seinem Aufenthalt dort erinnert man sich, wegen seiner vollständigen Gültigkeit, an das, was er damals sagte: „Ich möchte, dass das Konzept des Vaterlandes einen größeren Geltungsbereich hat, dass wir, wenn wir Vaterland sagen, uns auf das große Amerika beziehen, das aus unseren kleinen Vaterländern besteht.“

alba tcpIn der kubanischen Hauptstadt Havanna beginnt am heutigen Freitag des XVI. Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas – Handelsvertrag der Völker (ALBA-TCP). Wie das venezolanische Außenministerium erklärte, wird das Treffen eine Gelegenheit sein, die Bereitschaft zur Einheit, Zusammenarbeit und Solidarität zwischen den beteiligten Ländern zu bekräftigen und die Handlungsfähigkeit des 2004 von Hugo Chávez und Fidel Castro gegründeten Bündnisses zu stärken.

Unter Vorsitz seines Ersten Sekretärs, Armeegeneral Raúl Castro Ruz tagte das VIII. Plenum des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei und widmete beide Arbeitstage der Analyse der Prozesses der Konsultierung der Bevölkerung, die den Abgeordneten in der nächsten Sitzung der Nationalversammlung vorgelegt wird. Dies wird auch der Zeitpunkt sein, an dem unserem Volk alle Einzelheiten mitgeteilt werden.

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

on air

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.