19 | 11 | 2018

Der Prozess der Währungsumstellung in Venezuela ist bereits eine Tatsache. Schritt für Schritt umgesetzt, während das Wirtschaftskabinett die Einzelheiten für sein Inkrafttreten anpasste. Er erlaubt, die Leitlinien des Programms für Wiederaufbau, Wachstum und Wirtschaftsprosperität umzusetzen. Diese werden, wie Präsident Nicolás Maduro sagte, den neoliberalen Kapitalismus zerschlagen, der diesem Land aufgezwungen werden sollte.

Der Präsident teilte über Twitter mit, dass der heutige Montag, 20. August, einen „Wendepunkt“ für Venezuela markieren werde. „Wir werden den perversen Krieg des neoliberalen Kapitalismus demontieren, um ein untadeliges, ausgewogenes, nachhaltiges, gesundes und produktives Wirtschaftssystem einzusetzen.“

WAS IST DIE WÄHRUNGSUMSTELLUNG UND WELCHE ZIELE VERFOLGT SIE?

Es ist eine Währungspolitik, die auf die Korrektur von Elementen gerichtet ist, die die Wirtschaft verzerren, wie Inflation, monetäre Liquidität, sinkende Kaufkraft und andere. Sie kann die Bedingungen zur Reduzierung der Anfälligkeit für Elemente schaffen, die die Wirtschaft eines Landes destabilisieren.

Somit wird die Währungseinheit in einen neuen Maßstab umgewandelt, in dem von der aktuellen Währung einige Nullen weggenommen werden, ohne ihre Kaufkraft einzubüßen.

Wie der venezolanische Staatschef erklärte, würde dieser Prozess die Landeswährung vor dem finanziellen Angriff durch imperialistische Sektoren verteidigen.

WAS IST DER SOUVERÄNE BOLÍVAR UND WELCHE BEZIEHUNG HAT ER ZUM PETRO?

Die Speerspitze dieses Prozesses ist die Einleitung der Zirkulation des Souveränen Bolivar (BsS) und die Schaffung eines neuen Geldkegels, der wiederum eine neue Serie von 0,5-Cent- und ein Bolivar- Münzen, sowie Scheine zu 2, 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Bolivar beinhaltet.

Der Bs.S. hat fünf Nullen weniger als der Bolívar, der für Einzelhandelsgeschäfte oder geringe Mengen koexistieren wird, und wird mit dem Petro verankert sein, bzw. wird durch die Ölreserven des Landes gedeckt sein. Wie angekündigt wurde, befinden sich die neuen Banknoten (2, 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500) bereits in den Händen der öffentlichen und privaten Banken.

Das Zirkulationsangebot des Souveränen Bolivar hängt daher von der Menge an verfügbaren Petros ab und würde als Umtauschkasse fungieren, das mit dem Warenkorb oder dem Wert des venezolanischen Ölpreises verbunden wäre. Jede Einheit der Kryptowährung wird 3.600 souveränen Bolivar entsprechen und wird als Referenz dienen, um den Wert von Arbeit, den Preis von Dienstleistungen und Konsumgütern festzulegen, als eine der buchhalterischen Einheiten, die die bolivarianische Nation regieren werden.

Vor Beginn dieses Prozesses haben die Behörden der Zentralbank von Venezuela (BCV) die Übertragung und Verwahrung des neuen Papiergeldes an die verschiedenen Bankenzentren des Landes sichergestellt und darauf aufmerksam gemacht, dass bis auf weiteres die neuen und die vorhergehenden Geldscheine nebeneinander bestehen werden, bis letztere nach und nach verschwinden.

Die Existenz eines neuen Währungskonus wird es ermöglichen, die Bargeldkrise in Venezuela einzudämmen – hervorgerufen insbesondere aufgrund des Schmuggels von Papiergeld in andere Länder wie Kolumbien -, weshalb in den meisten Geschäften zwei Preise vorlagen: einer für elektronische Transaktionen und ein anderer für jene, die mit Papiergeld ausgeführt werden.

WELCHE ANDEREN MASSNAHMEN WERDEN DIE REALEN AUSWIRKUNGEN DER WÄHRUNGSUMSTELLUNG ERMÖGLICHEN?

Ein neues System fairer Preise wird ab Dienstag in Venezuela bekannt gegeben werden, um sicherzustellen, dass der Grundverbrauch der Venezolaner unter einem halben Petro liegt, eine Formel, die von Präsident Nicolas Maduro als „revolutionär“ bezeichnet wurde, da sie für die allgemeine Neuausrichtung der Gesellschaft die Arbeit, die Warenproduktion und die Zahlung der Löhne in den Mittelpunkt rückt. „Damit werden wir definitiv das perverse Modell beenden, das die Preise im Land dollarisiert hat“, sagte er.

Im Rahmen der Währungsumstellung wurde darüber hinaus auch eine Neugestaltung der Finanz- und Steuerpolitik, eine neue Subventionspolitik für Benzin, eine Steigerung von vier Prozentpunkten der Mehrwertsteuer IVA und die Einrichtung eines einheitlichen Wechselkurses vorgesehen, der unter Regulierung durch die BCV schwanken wird.

Der Präsident rief das Volk auf seiner offiziellen Seite auf Facebook dazu auf, bewusst das Gleichgewicht der Preise auf der Straße zu verteidigen und dankte für die Unterstützung der Bevölkerung und unermüdliche Arbeit, die es möglich machte, die monetäre und wirtschaftliche Umstrukturierung des Landes einzuleiten.

Am Ende des ersten Tages berichtete die ausübende Vizepräsidentin von Venezuela, Delcy Rodríguez, gegenüber Kanal 8 von VTV, dass sobald die elektronische Plattform der Bank zu funktionieren begann, wo der souveräne Bolívar in Umlauf gebracht wird, mehr als 400 000 Operationen in den Verkaufspunkten gemeldet wurden. „Das Wiederaufbauprogramm ist der Weg, den Krieg zu besiegen“ wiederholte Rodriguez.

Quelle:

Granma Internacional


Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

on air

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.