19 | 12 | 2018

Die Ankunft einer Vorhut der 500 kubanischen Fachkräfte in Integraler Allgemeinmedizin (MGI) in Venezuela zur Unterstützung der Leitung und Pflege in Basisinstitutionen als Antwort auf den Aktionsplan, der durch Präsident Nicolás Maduro während des Ersten Revolutionären Gesundheitskongresses gebilligt worden war, zeigt die Perfektionierung der Arbeit unserer medizinischen Mission, an der von Dezember an 21.700 Personen – Ärzte und Mitarbeiter anderer Profile – beteiligt sein werden.

Als offenes Zeichen der Brüderlichkeit brachten eine Maschine der venezolanischen Fluglinie Conviasa und eine von Cubana de Aviación die beiden ersten Gruppen des Kontingents, das sich aus Medizinern zusammensetzt, die bereits über internationalistische Erfahrung in diesem Land verfügen, sowohl in Arztpraxen als auch in Zentren der Integralen Diagnose (CDI), auf bolivarisches Territorium.

Dr. Fernando González Isla, Chef der kubanischen Medizinischen Mission, sprach von der Kohärenz dieser Maßnahme mit den Prioritäten der Regierung Maduro, ein nationales öffentliches Gesundheitssystem zu schaffen – mit Chávez‘ Idee des „Barrio Adentro“ als Stützpfeiler. „Wie immer verstärkt Kuba die Arbeit seiner Brigade mit Blick auf den Aufbau jenes Gesundheitssystems, das von den Kommandanten unserer Revolutionen entwickelt wurde. Die öffentliche Gesundheit hat Vorrang und ist ein Bollwerk der Bolivarischen Revolution, das wir zusammen mit diesem Volk verteidigen werden“, versicherte González Isla.

Die Mediziner werden in den Bundesstaaten eingesetzt, wo der größte Bedarf besteht, die Leitung der CDI-Einrichtungen innerhalb der Zonen Integraler Gesundheit auf Kommunaler Ebene (ASIC) zu verstärken. Auf der Grundlage der Förderung und Vorsorge werden wir sie praktisch überall einsetzen, überwiegend aber in Aragua, Amazonas und Miranda. Überdies werden wir die Arztpraxen mit Personal verstärken, vor allem in Miranda und Sucre“, fügte der Leiter der kubanischen Mission hinzu.

Seit Beginn der internationalistischen Zusammenarbeit Kubas mit Venezuela haben dort über 140.000 kubanische Gesundheitsfachkräfte gearbeitet, eine Ziffer, die Gewicht hat in der Gesamtzahl von 220.000 Söhnen und Töchtern der Revolution, die bei verschiedenen Missionen und Kooperationsfeldern in der Region die Fahne des Internationalismus von Hand zu Hand gereicht haben.

Quelle:

Granma Internacional


Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

on air

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.