25 | 06 | 2018

Was andere melden

  1. „Statt Schutz zu finden, werden alleine dieses Wochenende wieder fast tausend Schutzsuchende im Bürgerkriegsland Libyen interniert. Die Bundesregierung weiß genau, dass Flüchtlingen dort Folterlager, Sklavenhandel oder gar der Tod droht. Dennoch arbeiten Deutschland und die EU weiter mit der libyschen Küstenwache zusammen, rüsten diese Truppe auf und sorgen damit für unsägliches Leid. In der...
  2. „Die Bundesregierung ist in der Bringschuld einen Weg aufzuzeigen, wie sie die deutschen Exportüberschüsse abbauen und die Anfälligkeit der deutschen Wirtschaft angesichts der starken Exportabhängigkeit abmildern will“, erklärt Klaus Ernst, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die erwartete Konjunktureintrübung angesichts des Handelskonfliktes mit den USA.
  3. Nach schwierigen Verhandlungen konnte die EVG für die Mitglieder beim BEV einen Tarifabschluss erreichen. Demnach erhöhen sich die Einkommen rückwirkend zum 1. März 2018 um 3,19 Prozent. Ab dem 1. April 2019 steigen die Einkommen um weitere 3,09 Prozent und zum 1. März 2020 nochmals um 1,06 Prozent.
  4. „Der Krieg gegen die Drogen ist gescheitert. Weltweit werden jährlich zehntausende Menschen im Drogenkrieg ermordet. Der Kampf gegen Drogenkartelle kann nicht durch Verbote, sondern nur durch Legalisierung und staatliche Regulierung von Drogen gewonnen werden. Deutschland muss endlich Cannabis legalisieren und damit den Grundstein für eine andere Drogenpolitik legen", so Niema Movassat mit Blick...
  5. „Mit dem von der türkischen Wahlbehörde bestätigten, aber nach wie vor strittigen Sieg des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan wird der Demokratie in der Türkei der Todesstoß versetzt. Unter Bedingungen des Ausnahmezustands und mit weiten Teilen der Opposition sowie kritischen Journalisten in Haft kann nicht von freien und fairen Wahlen gesprochen werden. Unter diesen Umständen ist der...
  6. Der DGB fordert insgesamt 10.000 Stellen für die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) beim Zoll, um den gesetzlichen Mindestlohn flächendeckend zu kontrollieren. "Wenn wir die Untergrenze nicht endlich überall durchsetzen, geht das Vertrauen in den Rechtsstaat verloren", sagte DGB-Vorstand Stefan Körzell gegenüber der WirtschaftsWoche.
  7. Es ist richtig und überfällig, auf das schwarz-blaue Flächenbombardement endlich mit der österreichweiten Einberufung von BR-Konferenzen und Betriebsversammlungen zu reagieren, auf die Straße zu gehen und die Schlagzahl zu erhöhen. Denn der Unmut und die Wut über die Regierungsvorhaben werden zu Recht immer heftiger. Mit der nunmehrigen ÖVP-FPÖ rechts-außen Koalition trat eine direkte Regierung...
  8. Offensichtlich haben sich die Interessen der kommerziellen Pflegekonzerne durchgesetzt.
  9. In der derzeit vorliegenden Fassung des Abkommens sind Arbeitnehmer-, Sozial- und Umweltstandards nicht ausreichend geschützt.
  10. Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Genossinnen und Genossen, in 4 Wochen ist unsere Sommerausfahrt. Diesmal geht es nach Emden. Einladung Sommerausfahrt 2018 Bitte werbt in eurem Freundeskreis für diesen Tag Sympatisanten und Friedensfreunde. Und bitte bald anmelden … Günther, DKP … Weiterlesen ...
  11. … der Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg, am Freitag, den 29.06.2018, um 17°°Uhr, Ecke Breite Straße / Gerh. Rohlfs Straße. Das Thema: „Stoppt die Kriegsvorbereitungen in Stuttgart, Bremen und anderswo! Frieden mit Russland!“  Zu ihrer 819. Freitags- Friedenskundgebung hat … Weiterlesen...
  12. Erklärung der gemeinsamen Bundesleitung der Kommunistischen Jugend Österreichs (KJÖ) und des Kommunistischen StudentInnenverbands (KSV), Wien am 22.06.2018 ÖVP und FPÖ haben am 15. Juni einen Initiativantrag zur sogenannten Arbeitszeitflexibilisierung eingebracht, welcher noch im Juli beschlossen werden soll. Inhaltlich geht es im Wesentlichen darum, dass der 8-Stunden-Tag zwar als gesetzliche...
  13. Ein Kommentar der bundesweiten Schulungsleiterin Marie Jaeger Es ist nichts neues, dass in einem mehrgliedrigen Bildungssystem wie dem österreichsichen Ungleichheit verfestigt wird, Bildungserfolg wird quasi vererbt. Armut und Eltern aus der ArbeiterInnenklasse, statt dem Bildungsbürgertum führen dazu, dass die Chancen zum Schul- und später Arbeitsmarkterfolg gering sind. Je weniger die Eltern...
  14. In den sozialen Medien wird gerade ein Video geteilt, das den Auftritt des Funktionärs Willi Mernyi auf dem ÖGB-Kongress zeigt. Eindrucksvoll marschierte er mit einem 17 Kilogramm schweren Pflasterstein auf das Podium, nicht etwa um nach jemandem damit zu werfen, sondern um von Günther, dem Pflasterer aus der Donaustadt zu erzählen. Willi hatte sich klug...
  15. Drei Wochen Streik, Besetzungen, direkte Aktionen, Polizeieinsätze... Die Ereignisse im Kampf um einen neuen Tarifvertrag für die studentischen Beschäftigten, den TV Stud III, überschlagen sich. Die News der letzten Tage fassen wir in diesem kurzen TVStupdate aus Perspektive einer kämpferischen Basisgewerkschaft zusammen. Das ist der längste Streik an Berliner Unis seit … ja, seit wann...
  16. Über wichtige Aufgabe für das Land, über die Eigenschaften und den Arbeitsstil, die diejenigen aufweisen sollten, die uns führen sprach am Donnerstag der Präsident des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez

  17. Der künstliche See Hanabanilla ist der einzige seiner Art im Land, der von Bergen umgeben ist, und stellt einen idealen Ort für Naturliebhaber dar. Sein Name in der Sprache der Ureinwohner bedeutet so viel wie „Kleiner Korb aus Gold“

  18. Nachdem er bei seinem ersten Kubabesuch auf dem internationalen Flughafen Antonio Maceo in Santiago de Cuba von der Vizepräsidentin des Staatsrats und Präsidentin der Provinzverwaltung des Poder Popular Beatriz Johnson Urrutia empfangen worden war, suchte der indische Amtsinhaber unverzüglich den Friedhof Santa Ifigenia auf

  19. ÖGB-Demonstration gegen den 12-Stunden-Tag 30. Juni, 14:00 Wien, Westbahnhof Freunde und Freundinnen einladen und am wichtigsten: hinkommen, live dabei sein und lautstark gegen den 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche auftreten! Wir sind bereit! Treffpunkt Westbahnhof, Marsch über Mariahilfer Straße und Ring, Abschlusskundgebung am Heldenplatz.
  20. „Der geplante Job-Kahlschlag bei T-Systems ist inakzeptabel. Wer wie der neue T-Systems-Chef Al-Saleh über die Köpfe von Beschäftigten und Gewerkschaft hinweg entscheidet, muss sich nicht wundern, wenn er auf vehementen Widerstand stößt“, erklärt Pascal Meiser, gewerkschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, zum angekündigten Stellenabbau bei der Telekom-Tochter T-Systems.
  21. „Ich fordere die Bundesregierung auf, deutsche Seenotretter auf dem Mittelmeer wirksam vor Übergriffen durch italienische Behörden zu schützen. Während die Rettungsschiffe ‚Seefuchs‘ und ‚Lifeline‘ Menschenleben retten, will Italien diese Schiffe beschlagnahmen“, erklärt Michel Brandt, Obmann der Fraktion DIE LINKE im Menschenrechtsausschuss des Deutschen Bundestags, zur bevorstehenden...
  22. Anlässlich des Tages der Vereinten Nationen für den öffentlichen Dienst am 23. Juni fordert der DGB eine vorausschauende Personalpolitik der öffentlichen Arbeitgeber. Diese müssten "mehr einstellen und ausbilden – und als Basis dafür attraktive Arbeits- und Entgeltbedingungen bieten", erklärt DGB-Vize Elke Hannack.
  23. „Griechenland wird nach acht Jahren an die Finanzmärkte zurückkehren. Die vermeintliche Griechenland-Rettung hat das Land verwüstet. Die Bundesregierung gewährt nun Liquidität statt einer nachhaltigen Umschuldung, um Griechenland auch nach dem Programm an der kurzen Leine zu halten. Der Stresstest kommt in der nächsten Finanzkrise“, erklärt Fabio De Masi, stellvertretender Vorsitzender der...
  24. Heute vor 77 Jahren überfiel die Wehrmacht die Sowjetunion. Damit ging der brutale Vernichtungskrieg in den Osten unter anderem mit dem Ziel der Gewinnung von „Lebensraum in Osten“ weiter. Am 9. Mai konnte die Rote Armee endgültig den Faschismus in Deutschland besiegen. In der folgenden Zeit wurde Deutschland unter der Führung der Besatzungsmächte (Frankreich, Großbritannien,

    ...
  25. „Eine gesamteuropäische Lösung des Asylstreits ist überfällig, darf aber nicht auf Kosten des Asylrechts erfolgen. Ganz im Gegenteil: Auf der Tagesordnung sollte die uneingeschränkte Verteidigung eines humanitären Asylrechts stehen. Ich zweifle allerdings daran, dass die Bundeskanzlerin diese Herausforderung annimmt“, erklärt Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zum...
  26. Anlässlich des zweiten Jahrestags des Brexit Referendums rufen mehr als 40 Organisationen und Initiativen zum „March For A New Europe“ am 23. Juni auf. Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann rief am Freitag dazu auf, ein kraftvolles Zeichen zu setzen: „Europa muss sozialer werden. Mindeststandards für Arbeitnehmerrechte müssen auf europäischer Ebene festgelegt werden“, sagte Hoffmann.
  27. Am Dienstag (26. Juni) gibt die Mindestlohnkommission zum zweiten Mal ihre Empfehlung zur Anpassung der Höhe des gesetzlichen Mindestlohns ab. Forscherinnen und Forscher der Hans-Böckler-Stiftung stellen vorab in einer Stellungnahme für die Kommission fest: Der Mindestlohn hat sich dreieinhalb Jahre nach seiner Einführung eindeutig bewährt.
  28. Unter Leitung seines Präsidenten Miguel Díaz-Canel Bermúdez analysierte der Ministerrat das Verhalten der nationalen Wirtschaft im ersten Halbjahr

  29. Hände weg von
  30. Grosse Bau-Demo! Marsch zu den Baumeistern! Samstag, 23. Juni 2018, 12 Uhr, beim Central Zürich Der Landesmantelvertrag (LMV) läuft Ende Jahr aus und die Baumeister greifen die Rente mit 60 an. Ohne LMV droht auf dem Bau Lohndumping und Chaos. Wir kämpfen für unsere Rechte! Weitere Infos www.unia.ch Das Lide der Kommunistischen Jugend (KJ) dazu. […]
  31. Von heute an bis zum 20. September werden die Arbeiter zu Protagonisten eines im sozioökonomischen Umfeld des Landes bedeutsamen Kongresses

  32. Kuba verteidigte am Donnerstag am Sitz der UNO in Genf die Bedeutung des Dialogs und der Zusammenarbeit, um gleichmäßig in allen Teilen der Welt wirksam die Menschenrechte zu fördern

  33. „Die Verhandlungen sind schwierig, aber weiter auf einem guten Weg", sagte ver.di-Verhandlungsführer Bernhard Franke. Die Gespräche werden am 29. Juni fortgesetzt.
  34. Das von der CGFP und der Regierung unterzeichnete Gehälterabkommen im öffentlichen Dienst wurde in gleich mehreren Tageszeitungen als Wahlgeschenk hingestellt. In der Tageszeitung, die traditionell der Sozialdemokratie und der größten Gewerkschaft nahesteht, hieß es sogar, es handele sich um ein Wahlgeschenk »an die Privilegierten in diesem Land: Staatsbeamte«.
    Solche Bemerkungen kamen in...
  35. Am vergangenen Dienstag hielt die USILL (»Union des Syndicats d'Intérêts Locaux de la Ville de Luxembourg«) in Zessingen ihre diesjährige Generalversammlung ab. Von den 23 lokalen Interessenvereinen in den einzelnen Stadtvierteln, die sich am 28.10.1978 zu diesem Dachverband zusammengeschossen hatten, gibt's noch 15. Es ist einer der wenigen Vereine in der Hauptstadt, wo noch Luxemburgisch...
  36. Orte in der Provinz Santiago de Cuba, in denen Werte gesät werden, neue Lebensprojekte entstehen und wo über wirtschaftliche und soziale Themen entschieden wird, erhielten am Mittwoch den Besuch des Präsidenten der Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez

  37. Gestern Vormittag lud der Escher Bürgermeister Georges Mischo (CSV) zu einer Pressekonferenz ins Escher Stadthaus, bei welcher eigentlich das neue Organigramm der »Europäesch Kulturhaaptstad asbl.« vorgestellt werden sollte. Zu dieser Vorstellung kam es allerdings gar nicht. Mischo erklärte, die asbl sei dennoch nicht »führungslos«. Im kommenden Herbst, wenn im November die erste Überprüfung des...
  38. Begonnen hat alles mit Solarmodulen und Waschmaschinen. Am 22. Januar feuerte USA-Präsident Donald Trump seine erste Salve im transpazifischen Handelskrieg ab und belegte die Einfuhr von Solarmodulen mit Strafzöllen in Höhe von 30 Prozent, den Import von Waschmaschinen mit Strafzöllen von 20 bis 50 Prozent. Ersteres traf vor allem chinesische Unternehmen, letzteres vor allem Hersteller aus...
  39. Manchmal würden bereits einfache Weisheiten weiterhelfen, wenn man in die Schlacht ziehe, konstatierte David Fickling, ein Kolumnist des Wirtschaftsnachrichtendienstes Bloomberg, am Dienstag. Dann sei man gut beraten, sicherzustellen, »daß die Ko­sten, die man dem Feind auferlegt, größer sind als diejenigen, die die Heimatfront tragen muß«. Diese schlichte Erkenntnis habe schon vor 2.500 Jahren...
  40. Vor den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in der Türkei am kommenden Wochenende verweigert die türkische Regierung dem OSZE-Wahlbeobachter und europapolitischen Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Andrej Hunko, die Einreise in die Türkei. 
  41. Berlin – Deutschland ist ein großer Profiteur der Milliardenkredite für Griechenland und hat seit 2010 insgesamt rund 2,9 Milliarden Euro an Zinsgewinnen abgegriffen. Das geht aus einer Antwort der deutschen Regierung auf eine parlamentarische Frage der Grünen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Am Donnerstag trafen sich die Finanzminister der Euro-Staaten, um über mögliche...
  42. Washington – Es ist eine Schadensbegrenzung ohne ein Abrücken vom politischen Kern: USA-Präsident Donald Trump hat verfügt, daß die von seiner Regierung selbst begonnene Trennung von Einwanderern von ihren Kindern ein Ende haben soll. »Wir müssen die Familien zusammenhalten«, sagte Trump im Weißen Haus. Kinder- und Familienfreundlichkeit dürften allerdings nicht das Leitmotiv sein, werden mit...
  43. Tel Rifaat liegt ungefähr 40 Kilometer von Aleppo, der Hauptstadt der gleichnamigen nordsyrischen Provinz, entfernt. Seine Geschichte reicht bis ins 1. Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung zurück, in die Zeit der Syro-Hethitischen Reiche. Im 9. Jahrhundert v.u.Z. soll Tel Rifaat die Hauptstadt eines dieser Reiche gewesen sein.
    Seit 2012 war Tel Rifaat Kriegsgebiet. Wechselnde Kampfverbände...
  44. „Es wurde noch nie so wenig in Krankenhäuser investiert wie in den letzten Jahren. Aber Gesundheitsminister Spahn liegt falsch damit, den Ländern allein die Verantwortung dafür in die Schuhe zu schieben. CDU/CSU und SPD haben im Bund mittels der Schuldenbremse die mangelhafte Investitionsfinanzierung auf Dauer festgeschrieben“, kommentiert Harald Weinberg, gesundheitspolitischer Sprecher der...
  45. „Der Oxfam-Supermarktcheck zeigt erneut, mit welchen fatalen Folgen sich die Bundesregierung vor der Einführung gesetzlicher sozialer, menschenrechtlicher und ökologischer Mindeststandards für deutsche Unternehmen im Ausland drückt“, erklärt Eva-Maria Schreiber, Entwicklungspolitikerin der Fraktion DIE LINKE
  46. „Der Plan der Finanzministerkonferenz, die Schwelle für den steuerfreien Grunderwerb über Share Deals auf 90 Prozent zu begrenzen, ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Natürlich müssen verfassungsrechtliche Grenzen bedacht werden. Aber der Staat kann doch nicht einerseits den kleinen Häuslebauern immer höhere Grunderwerbsteuern auferlegen und dann tatenlos zusehen, wie finanzstarke...
  47. Lautstarker Protest für mehr
    Personal in Krankenhäusern
    und in

    ...
  48. Finanzminister Olaf Scholz möchte für die Aufstockung der Mütterrente allein die Beitragszahler zur Kasse bitten. „Das verbaut Gestaltungsspielräume, die wir für die Zukunft einer starken gesetzlichen Rente dringend brauchen“, sagt DGB Vorstand Buntenbach und fordert, die Steuerzahler an der Finanzierung zu beteiligen.
  49. Trop aimable que la FIFA et le hasard des tirages au sort aient permis à un affrontement peu médiatisé à priori sur nos petits écrans, comme celui de l'Argentine avec l'Islande, de se dérouler ce samedi 16 lors du vernissage de cette exposition d'Esti Levy! Par conséquent, c'est une fréquentation quasi-normale que je trouvai à Luxembourg centre, après avoir traversé le parc municipal et...
  50. ,,Wenn Bundeskanzlerin Merkel die Beteiligung Deutschlands am Wiederaufbau von Syrien nun an politische Bedingungen knüpft, zeigt das nur, dass nachhaltige Lösungen für das Kriegsland von politischen Interessen blockiert werden. Denn die von Deutschland geforderte ,politische Lösung` ist und bleibt ein Regime Change", sagt Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, die...
  51. „Die Zukunft Griechenlands droht erneut auf dem Altar bayerischer Suppenkasper wie Markus Söder geopfert zu werden“, erklärt Fabio De Masi, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, zum heutigen Treffen der Eurogruppe.
  52. In Europa wird wieder über die Einführung einer Finanztransaktionssteuer diskutiert. Unter anderem will sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz für diese Steuer starkmachen. Doch jetzt sollen nicht alle Finanzgeschäfte besteuert werden.Das geht so nicht, sagt der DGB-klartext und fordert die Besteuerung aller Spekulationsgeschäfte.
  53. Am 22. Juni ist "Internationaler Bürohundtag" - die InitiatorInnen verbinden damit den Aufruf, an diesem Tag seinen Hund mit an den Arbeitsplatz zu nehmen. Doch ist das eigentlich erlaubt? Und was gibt es für "Kollege Hund" im Büro zu beachten?
  54. Der Verein prüft erneut rechtliche Schritte gegen VS-Bericht Bremen

    Im vor wenigen Tagen erschienen Verfassungsschutzbericht der Freien Hansestadt Bremen für das Jahr 2017 wird die Rote Hilfe e.V. erneut als „gewaltorientiert“ bezeichnet. Erst Anfang des Jahres war es dem Verein per Gerichtsverfahren gelungen, eine entsprechende Bezeichnung im Bericht für

    ...
  55. Eine zweite Haltelinie 21.06.2018 Ι Auszubildende mit niedrigen Vergütungen sollen ein Mindestmaß an Absicherung bekommen. So will es die große Koalition. 162.000 junge Menschen könnten davon in Deutschland profitieren. Wer
  56. Die Bundesrepublik Deutschland hat gegen ihre Verpflichtungen zum Schutz der Gewässer vor Verunreinigung durch Nitrat aus landwirtschaftlichen Quellen verstoßen. So hat heute der EUGH geurteilt.
  57. ver.di kritisiert den geplanten Kahlschlag bei der T-Systems scharf.
  58. Die Euroasiatische Wirtschaftsunion (UEE)soll sich in ein Szenario für die wirtschaftliche Integration ihrer Mitglieder im globalen System verwandeln

  59. Das Fieber der „medizinischen Marihuana“, die in 23 Staaten der USA legalisiert wurde und die „Prosperität“ dieser Industrie treffen mit dem zusammen, das Ende 2016 in einem Bericht des Surgeon General of the United States (Sanitätsinspekteur der Vereinigten Staaten) als eine „Krise“ der Sucht in den Vereinigten Staaten bezeichnet wurde

  60. Die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) warnt vor einem »unkontrollierten Wettrüsten« der Atommächte, noch gefährlicher als während des Kalten Krieges, weil mittlerweile mehr Akteure beteiligt seien. Zudem hätten die neuen kleineren Atomwaffen immer noch ein größeres Vernichtungspotential als die USA-Bombe, die am 6. August 1945 in der japanischen Stadt Hiroshima...
  61. Die Unternehmensgruppe BioCubaFarma führt zur Zeit 393 Projekte für Forschung und Entwicklung durch, von denen 101 zum biotechnologischen Bereich gehören

  62. Der Hafen von Santiago de Cuba hat in den letzten drei aufeinanderfolgenden Jahren über eine Million Tonnen Waren umgeschlagen

  63. Debatte über den Kolonialfall Puerto Rico, gestützt am vergangenen Montag durch die Resolution 1514 im Dekolonisierungskomitee der Vereinten Nationen

  64. „Die Beschäftigten haben heute ein starkes Signal an die Politik gesendet: Wir werden uns nicht mit Symbolpolitik abspeisen lassen, sondern erwarten schnelle, wirksame und nachhaltige Maßnahmen für eine gute Pflege und Versorgung sowie die Entlastung der Beschäftigten“, so ver.di-Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler.
  65. Die Beschäftigten der Regionalbus Ostbayern (RBO) am Standort Regensburg und seinen Außenstellen haben am 19. Juni 2018 ihre Arbeit niedergelegt. Kein einziger Bus fuhr. Grund dafür ist die Hinhaltetaktik des Arbeitgebers. Ein erster Warnstreik vor einer Woche in Amberg reicht der Arbeitgeberseite nicht, um zu reagieren. Die EVG fordert unter anderem die Einführung des EVG-Wahlmodells bei der RBO.
  66. Mehr Personal in Krankenhäusern und Altenpflege sowie eine bessere Bezahlung vor allem in der Altenpflege – das forderten am Mittwoch insgesamt 4.000 Beschäftigte bei der ver.di-Demonstration in Düsseldorf anlässlich der Gesundheitsministerkonferenz. Unter ihnen auch Streikende aus Uni-Kliniken, die ein Ende gesundheitsgefährdender Arbeitsbedingungen und einen Entlastungstarifvertrag fordern.
  67. „Offenbar wird auch dem Bundesgesundheitsminister schrittweise die Dimension des Pflegenotstands bewusst. Seine Ankündigung, bis zu 80.000 Pflegestellen in Krankenhäusern zu finanzieren, ist ein gutes Signal. Aber mehr bisher auch nicht“, sagt Harald Weinberg, gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, angesichts der heute und morgen stattfindenden Gesundheitsministerkonferenz in...
  68. Der Motorsägenentschädigungssatz für die Waldarbeiter der Kommunen in Hessen, die unter den Geltungsbereich des TVöD-Wald Hessen fallen, beträgt ab 1. Juli 2018 für die Beschäftigten, für die das Rhodener-Modell Anwendung findet 8,70 Euro pro Gesamtlaufstunde und für die Beschäftigten, für die das Rhodener-Modell keine Anwendung findet 9,63 Euro pro Gesamtlaufstunde.
  69. Der DGB hält die gestrigen deutsch-französischen Beschlüsse aus wirtschaftspolitischer Perspektive für enttäuschend: "Besonders problematisch sind die Vorstellungen der deutsch-französischen Regierungsvertreter zur Errichtung eines Europäischen Währungsfonds und die Pläne zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedstaaten", sagte DGB-Vorstand Stefan Körzell.
  70. "Wo Grund- und Menschenrechte bleiben, wenn in Bayern Wahlen anstehen, lässt sich gerade auf bundespolitischer Ebene besichtigen – leider", sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach anlässlich des Weltflüchtlingstags am 20. Juni. "Wir müssen diesen populistischen Überbietungs-Wettlauf schnellstens beenden und uns darauf besinnen, um was es geht: um Menschen, die vor Krieg und Verfolgung fliehen."
  71. 1885 wurde der 12-Stunden-Tag unter Kaiser Franz Joseph wegen seiner gesundheitsschädigenden Auswirkungen in seinerzeitiger Form in Fabriken abgeschafft 2014 wurde er unter SPÖ-geführter Regierung aus der Mottenkiste geholt und mit dem „Plan A“ 2017 erneut auf die Agenda gesetzt. 2018 will uns Schwarz-Blau nun mit dem 12-Stunden-Arbeitstag und der 60-Stunden-Woche definitiv mit Vollgas ins 19....
  72. IG Metall fordert, Fehler zu korrigieren 20.06.2018 Ι Seit Jahren protestieren Rentnerinnen und Rentner gegen die doppelten Krankenversicherungsbeiträge auf Betriebsrenten. Auch viele IG Metall-Mitglieder. Endlich finden
  73. Brillen, Kleidung und wo sonst noch Not herrscht 20.06.2018 Ι Seit drei Jahren unterstützt die IG Metall in vielfacher Weise Geflüchtete. Ein besonders erfolgreiches Beispiel ist "Der Laden" in Frankfurt, der Sprachkurse
  74. "Ohne die SBV wäre es nicht gegangen" 20.06.2018 Ι Im Herbst sind die nächsten Wahlen der Schwerbehindertenvertretungen (SBV). Die Kolleginnen und Kollegen der SBV leisten einen wichtigen Beitrag zur Inklusion behinderter
  75. Ingenieure bei IAV erkämpfen 4,3 Prozent mehr Geld 20.06.2018 Ι Monatelange Verhandlungen und der erste Warnstreik der Geschichte beim Entwicklungsdienstleister IAV bringen den Durchbruch. Es gibt mehr Geld. Die Kürzungen
  76. Liebe GenossInnen, liebe
  77. Bei den ausgewerteten Alternativen für eine allmähliche und wachsende Eingliederung erneuerbarer und sauberer Energiequellen zur Befriedigung der Nachfrage nach Energie hat die Biomasse ihren Platz. Die geplante Errichtung von 25 bioelektrischen Anlagen über das Land verteilt ist dafür ein deutlicher Beweis

  78. Pressemitteilung von Gabi Zimmer, Vorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL im EU–Parlament Nach dem heutigen Gespräch der Fraktionsvorsitzenden des EU-Parlaments mit dem österreichischen Kanzler Kurz in Wien, zeigte sich Gabi Zimmer, Vorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL, bestürzt über die Pläne des Kanzlers, Arbeitszeiten in Österreich zu verlänge...
  79. Künstliche Intelligenz polarisiert – auch im Silicon Valley. Doch statt abstrakt über Chancen und Risiken der KI zu sprechen, sollten wir unsere Werte für die Technologien der Zukunft im Arbeitsmarkt formulieren, sagt DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann im Handelsblatt.
  80. Der Aufbau von Geschäftsallianzen so wie die Erkennung und Konkretisierung von Investitionsprojekten mit ausländischem Kapital, die es ermöglichen, Exporte zu steigern und Einkäufe auf ausländischen Märkten zu ersetzen, sind die Vorbedingungen für die Entwicklung der nationalen Industrie

  81. Wer möchte schon zur Arbeit gehen, ohne genau zu wissen, wie viel Geld ihm am Ende des Monats ausgezahlt wird - und wie sich das Gehalt zusammensetzt? Damit hatten die Beschäftigten des Getriebebauers Fertigungstechnik Nord über Jahre zu kämpfen. Nun haben sie gemeinsam mit der IG Metall eine Tarifbindung erkämpft.
  82. Am Montag, ihrem 11. Todestag, gedachte der kubanische Frauenverband FMC Vilma Espin. Vor 25 Jahren hatte sie an der Weltkonferenz für Menschenrechte in Wien teilgenommen

  83. KFZ-Handwerker als Blitzableiter 19.06.2018 Ι Die Dieselaffäre trifft die Beschäftigten im Autohandel und in Kfz-Werkstätten doppelt hart. Sie verkaufen weniger Autos und Dieselautobesitzer lassen gerne ihren Frust an ihnen
  84. Die große Ahnungslosigkeit am Monatsende 19.06.2018 Ι Wer möchte schon zur Arbeit gehen, ohne genau zu wissen, wie viel Geld ihm am Ende des Monats ausgezahlt wird - und wie sich das Gehalt zusammensetzt? Damit hatten die
  85. Am heutigen Montag kommt es zu einem der Momente des Jahres, denen die Aktivisten für die Unabhängigkeit Puerto Ricos am meisten entgegensehen: Eine neue Resolution zur freien Selbstbestimmung und Unabhängigkeit des Boricua-Territoriums wird die Sitzung des Komitees für Dekolonisierung innerhalb der Organisation der Vereinten Nationen (UNO) eröffnen

  86. Aufstand gegen die Aushebelung des 8-Stundentags! Erklärung der Partei der Arbeit Österreichs (PdA), Wien, 18. Juni 2018 Rücksichtslos beginnt die ÖVP-FPÖ-Regierung jetzt die Forderung des Großkapitals durchzusetzen. Schon im „Plan A“ der SPÖ, von der vorigen SPÖ-ÖVP-Regierung vorbereitet, kommt jetzt die Verlängerung der Arbeitszeit. Die geplante Einführung des 12-Stundentages und der...
  87. Der Präsident des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez nahm am Samstag an der letzten Versammlung auf zentraler Ebene vor dem XI. Kongress der FEU teil, wo er mit den Delegierten zu diesem Studententreffen sprach

  88. Nach diesem Motto wehrten sich bereits die Nekropolenarbeiter im alten Ägypten während der Regierungszeit des Pharao Ramses III. – im ersten überlieferten Arbeitskampf der Weltgeschichte. Während aktiver Arbeitskampf um unsere Interessen, gar Streiks – in anderen Ländern völlig normale gewerkschaftliche Mittel und Kampfformen – in Österreich mit einem Tabu belegt sind, legten die...
  89. Miguel Díaz-Canel Bermúdez, Präsident des Staats- und des Ministerrates und der zweite Sekretär der Partei, José Ramón Machado Ventura, waren am Samstag bei der Einweihung des neuen Hauptsitzes des Instituts für Hämatologie und Immunologie Doktor José Manuel Ballester Santovenia zugegen

  90. Auch die vierte Verhandlungsrunde für die 400 Kabinenbeschäftigten der Lufthansa Tochter Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW), blieb ohne Ergebnis. Daher hat ver.di jetzt eine Tarifbefragung unter den Beschäftigten gestartet, um ihre Anliegen mit Nachdruck in die Verhandlungen einzubringen. ver.di fordert einen Tarifvertrag sowie Verbesserungen der Vergütung und der Einsatzbedingungen.
  91. Mit der Befragung, die bis Ende Juni durchgeführt wird, wendet sich die Gewerkschaft an alle Beschäftigten, um die Wichtigkeit der Forderungen und die Bereitschaft zum Engagement in der Tarifrunde abzufragen.
  92. Krankenhäuser müssten in Deutschland bereits am 25. Juni schließen, wenn sie die Patientenversorgung durch eine angemessene Schichtbesetzung gewährleisten wollten.
  93. „Ein Nationaler Bildungsrat bietet die Chance, dass Bund Länder und Kommunen gemeinsam mit den Sozialpartnern eine Bildungsstrategie aus einem Guss entwickeln. Das wäre ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem modernen, kooperativen Bildungsföderalismus", sagte DGB-Vize Elke Hannack zur Forderung der Kultusministerkonferenz der Länder, den geplanten Bildungsrat deutlich zu verkleinern.
  94. In einem SPIEGEL-Interview hatte Finanzminister Scholz eine europäische Finanztransaktionssteuer ins Spiel gebracht, bei der "zwischen fünf und sieben Milliarden Euro zusammenkommen". Scholz schwebe "offenbar eine Mini-Finanztransaktionssteuer vor", kritisiert DGB-Vorstand Körzell. Eine "Finanztransaktionssteuer mit Biss" auf alle Spekulationsgeschäfte könne 18 bis 22 Milliarden Euro einbringen.
  95. Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann hat den CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer vor Alleingängen in der Asylpolitik gewarnt. "Seehofer und seine CSU würden das Land auf diese Weise mutwillig in Neuwahlen treiben. Das wäre in höchstem Maße unverantwortlich", sagte Hoffmann dem Tagesspiegel.
  96. Der Angriff auf die Rechte der Beschäftigten bei Real ist ein Generalkonflikt
  97. Granma Exklusivinterview mit dem Führer der Arbeiterpartei Brasiliens Luiz Inácio Lula da Silva

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.